Meine Ausbildung zur Heilpraktikerin habe ich 1998 erfolgreich beendet. Heute arbeite ich in der Praxis Wendepunkt, Hannover und in der Zweitpraxis in Vlotho. 

Nach verschiedenen Praktikas, Arbeiten in anderen Heilpraxen und Kennenlernen vieler Behandlungsmöglichkeiten ist mein Therapieschwerpunkt die Klassische Homöopathie.  

Als erfahrene Homöopathin bin ich mir meiner hohen Verantwortung gegenüber eines jeden Patienten bewusst, eine regelmäßige Teilnahme an Weiterbildungen ist für mich eine Selbstverständlichkeit. 

 Ausbildungen

  • Antje Kliewer Vlotho Uflen1997 - 1998 Heilpraktikerschule Amara, Hannover
  • 2000 Ausbildung in Ohrakupunktur, Reflexzonentherapie am Fuss, Eigenbluttherapie, Praktika in Naturheilpraxis
  • 2001 - 2004 Arbeit als Heilpraktikerin in einer Praxisgemeinschaft
  • 2005 - 2007 Ausbildung Klassische Homöopathie bei der Bierbach Heilpraktikerschule, Bielefeld
  • 2008 - 2011 in der Lehrpraxis für Klassische Homöopathie, Matthias Wegmann, Hannover
  • 2009 Arbeitskreis für Klassische Homöopathie, August-Weyhe-Institut, Detmold
  • 2010 Hospitation in der homöopathischen Clinica Santa Croce, Locarno-Schweiz
  • 2011 - 2014 homöopathische Supersivions
  • weitere Ausbildungen bei J.K. Müller, Friedrich P. Grauf, Einführung in das Scholten-System und Sankaran-Methode
  • 2014 - 2019 Arbeitskreis Klassische Homöopathie, Bielefeld
  • seit 2021 eherenamtliche Tätigkeit bei NOG e.V., Bielefeld

 

 "Homöopathie ist die modernste und durchdachteste Methode, um Kranke ökonomisch und gewaltlos zu behandeln. Die Regierung muss sie in unserem Land fördern und unterstützen. Genauso wie mein Prinzip der Gewaltlosigkeit niemals scheitern wird, enttäuscht auch die Homöopathie nie. 

Aber die Anhänger der Homöopathie könnten infolge falscher Anwendung der homöopathischen Prinzipien versagen.

Dr. Hahnemann besaß einen genialen Geist und entwickelte eine Methode, in der es keine Begrenzung gibt, um das menschliche Leben zu retten. 

Ich verneige mich in Ehrfucht vor seinem Können und dem großen humanitären Werk, welches er schuf."

(Aus einer Rede von Mahatma Gandhi vom 30. August 1936)